Springe zum Inhalt

Scheidung

Scheidung hin oder her ... hier zeigt sich der wahre Charakter des Anderen

07-2017

Ich bin seit meinem 'Unfall' nicht mehr der, der ich mal war.

Meiner Frau kann ich nicht mehr das geben, was sie sich wünscht.

Ich schlafe seit längerem im Nebentrakt des Hauses.
Sie hat seit längerem einen Freund, der sogar Blumen schickte.
(offene Beziehung)
Soll sie glücklich werden ... so ist es auch für die Kinder besser, wenn gute Laune herrscht.

Juli 2017, sie möchte die Scheidung ... gut.

Da ich mich mit anderen Frauen gut verstehe, zusammenarbeite und auch in der Gruppe was in der Freizeit unternehme, habe ich ein Verhältnis ! 🙂

Leute ... egal wie schwer es ist, lasst sie reden. Sagt ja zu dem was der Mob sagt und jut.

Ich "date" nun die Frau/en vor Hunderten ... wir verstehen uns ja ... und wer weiß.

.......

P.S.: Sie will ein zweites Date. Es läuft. Danke Euch 🙂

So, nun aber was ganz Wichtiges:

Nehmt Euch nach Möglichkeit einen Anwalt, seid nicht kognitiv suboptimiert und steht dies mit erhobenen Haupte durch.
Zwei Anwälte / Zwei Parteien = Streß für beide Seiten.
Geht offen damit um und macht NICHTS hintenrum, das gibt Streß ... und wer bekommt dann letztendlich ALLES ab? Die Kinder !!

Ihr bleibt Eltern, egal was ist ... und auch wenn es immer heißt "Papa, wo ist Mama", die Kinder brauchen beide Elternteile ... gerade in diesem Fall !

Ein gemeinsamer Anwalt ... alles andere ist egoistisch und geht zu Lasten der Kinder (Aussagen Anwälte, Psychologen, Sozialpädagogische Fachkräfte)

Also intelligent und nicht geistiger Tiefflieger.
Sonst entstehen Gerüchte, üble Nachrede und es ist "nur" Geld ... was ihr eh nicht mitnehmen könnt (siehe Kleinhirninfarkt).

Ich für meinen Teil lege alles auf den Tisch, Kontoauszüge, BWA und sonst Gewünschtes.

Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren (William Faulkner)

Und nun Erfahrungsquellen für Scheidungswillige: