Tagebuch Naturwart 2018

Naturwart 2018 in den Gemeinden Brüggen und Niederkrüchten – keine Politik – keine Lobby – handeln statt reden

Wenn Behörden und Politik die Verantwortung hin und her schieben, aber die Lohrbeeren für Ihre angebliche Naturverbundenheit ernten wollen, folgt handeln statt reden.

 


Ich war schon vorher aktiv, nur habe ich es nie dokumentiert.

Nach meinem von der Gemeinde Brüggen als nicht zuständig deklarierten Antrag nach § 24 (betreffend das brüggener Gemeindegebiet), wollte ich zumindest im Nachhinein sehen, was ich so im Gegensatz zur Gemeinde gemacht habe (Und im Gegensatz zur Gemeinde Brüggen, werbe ich noch nichtmal mit Natur und Umwelt).

§ 24 GO NRW – Anregungen und Beschwerden

(1) Jeder hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Anregungen oder Beschwerden in Angelegenheiten der Gemeinde an den Rat oder die Bezirksvertretung zu wenden. Die Zuständigkeiten der Ausschüsse, der Bezirksvertretungen und des Bürgermeisters werden hierdurch nicht berührt. Die Erledigung von Anregungen und Beschwerden kann der Rat einem Ausschuss übertragen. Der Antragsteller ist über die Stellungnahme zu den Anregungen und Beschwerden zu unterrichten.