Klimawandel

Gibt es einen Klimawandel?

Ein klares JA !

Die einschaltquotengeilen Medien überschütten einen mit Informationen … Teilinformationen.
Warum?
„Es ist zu komplex für den mündigen Bürger“


Grundsätzlich ist das Klima seit million von Jahren im Wandel.
(Mitte des letzten Jahrtausends gab es sogar noch eine kleine Eiszeit in Europa)

Dass der Mensch in den natürlichen Wandel eingegriffen hat, steht ausser Frage.

Kann man ihn noch aufhalten?
Nein, sorry … lediglich etwas abmildern.
Eine Kettenreaktion ist längst im Gange und das kapitalistische Interesse der Gesellschaft steht dem entgegen.

Was läuft denn nun genau ab?

Der Mensch stößt durch die industrielle Revolution und dem vermehrten Verbrennen fossiler Brennstoffe seit mehr als 100 Jahren mehr CO2 aus, als die Natur mit ihren Wäldern und dem Meer kompensieren kann.
Zudem werden die Wälder, gerade die großen Regenwälder, abgeholzt und die Meere als Müllkippen missbraucht.

Effekt: immer mehr CO2 sammelt sich in der Atmosphäre an und verstärkt den Treibhauseffekt.

Hinzu kommt das Problem, dass das gespeicherte CO2 im Permafrostboden durch die Erderwärmung zusätzlich austritt und noch ein schlimmeres Treibhausgas (Methan) freisetzt, was wiederum die Erwärmung rasant beschleunigt.

Ergebnis:

  • Das „permanente“ Eis an den Polkappen und Gletschern schmilzt und lässt den Meeresspiegel ansteigen.
    Da die eisfreien Flächen nun nicht mehr wie vorher bis zu 90% das Sonnenlicht reflektieren (weiß), haben wir da eine weitere Erwärmung.
  • Durch die damit verbundene generelle Erwärmung der Luft, verschiebt sich der „Jetstrom“ in höheren Luftschichten, was wiederum das Wetterklima beeinflusst.
  • Die Erwärmung und der Anstieg des Meeres bewirkt, dass der Golfstrom immer mehr abschwächt, was wiederum andere weitreichende Folgen hat*

*Folgeschäden:

Das Abschwächen des Golfstroms hat weitreichende Folgen für ganz Europa.
Dies werde ich aber nicht weiter aufführen, das Thema findet sich zu genüge im Netz (z.B.: s.u.)


Hintergrund:

Der menschenverstärkte Klimawandel ist seit mehr als 50 Jahren bekannt.

Durch das ungebremmste Verlangen nach fossilen Brennstoffen nach dem 2.Weltkrieg merkten selbst die größten Nutznießer, nämlich die Erdölkonzerne, dass das übermäßige Verbrennen von ÖL zu einer Krise werden kann.

Sachinformation:
Einfach gesprochen mit CO2 angereicherte Luft erwärmt sich schneller als geringangereicherte Luftmengen.
Fachlicher: Die langwelligere von der Sonne gelieferte Wärmestrahlung kann schlechter in den Weltraum reflektiert werden, da die Treibhausgase, mitunter CO2, wie eine Dämmschicht fungieren. Ein Teil der Wärme wird also wieder auf die Erde zurückgeworfen.

Dies hat nun zur Folge, dass die Luft um unseren Planeten sich langsam aber sicher erwärmt.

Zwar ist die Natur in der Lage auch CO2 zu binden, doch das millionen Jahre existierende Gleichgewicht wurde durch den Menschen ausgehebelt. Es wird mehr CO2 produziert als gebunden werden kann.

Und ja … es gab schon immer Klimaveränderungen, doch diese Prozesse benötigten teilweise millionen Jahre und nicht nur ein Jahrhundert.

 

Kurzfristige Temperaturabsenkungen durch Vulkane sind da nebensächlich

Erschwerend für die natürliche CO2-Speicherung sind Tatsachen wie:

  • Wälder werden mehr und mehr abgeholzt
  • Meere erwärmen und Korallen sterben ab
  • Milliarden Tonnen im Permafrostboden gespeichertes CO2 in Sibirien tauen auf und steigern das CO2 Volumen zusätzlich.

Eine Kettenreaktion, die kaum mehr aufzuhalten ist.

Zurück zu den Ölkonzernen:

Total (franz.) brachte 1971 bereits eine Sonderausgabe heraus, die einen Temperaturanstieg um mindestens 1,5°C zum 21ten Jahrhundert prognostizierte, sowie das Abschmelzen von Teilen der Polkappen.
Total Information 1971

Was macht Exxon?
Exxon gab danach jedes Jahr abermillionen $ aus, um dies totzuschweigen.

Dadurch ist Total kein Heiliger.
Die Ölkonzerne suchen nach immer mehr alternativen Energiequellen,
um letztendlich ihr Dasein so lange wie möglich aufrecht zu erhalten 😉

Es geht um Geld !! Eine CO2-Steuer z.B. ist letztlich nur eine Einnahmequelle, mehr nicht !
Ändert sie was? Wo und wie?

Und weiterhin steigt der Ölverbrauch Jahr um Jahr, selbst nach den Klimakonferenzen.

Erinnert Ihr Euch an die Panikmache in den letzten Jahren, so um 2010 … das große „Neu-Entdeckte“.

Oder.

Erinnert Ihr Euch noch an das Ozonloch?
FCKW kann man ersetzen, das Verlangen nach dem durch Erdöl geschaffenen Luxus in den Industriestaaten bei den auftrebenden Schwellenländern nicht.

Für die Industriestaaten geht es um Geld 😉

Fußnote:
Meine Schule war nicht wissenschaftlicher Natur, auch bin ich kein Physiker.
Doch es gab für mich eine Logik … irgendwo müssen doch alle Abgase oder Temperaturen hin.
Wenn ich die Stellen, die es verarbeiten können, entferne, habe ich ein Problem.

Wenn die Pole schmelzen, wird halb Deutschland untergehen?

Da hätte ich gerne den Beweis, denn:

  1. Wenn Wasser gefriert, dehnt es sich aus, oder? Kennt Ihr doch von Wasserflaschen oder Rohren die bei Frost platzen.
    Da die Dichte des Eises 0,920 Kilogramm pro Liter beträgt (Meerwasser 1,025 Kilogramm/Liter), müssen sich 90 % des Volumens der Eisberge unter der Wasseroberfläche befinden.“ (Auszug Wikipedia)
    Somit wird das Wasser da ja schon verdrängt, richtig?!
    Das was über Wasser ist, ist die Ausdehnung von gefrohrenem Wasser (s.o.).
    Also haben wir nicht das Wasser schon da?! Oder vermehrt es sich im Polarwinter und bekommt Junge?
    Was natürlich hinzukommt, ist das Gletscherwasser.
    Da sollten wir die Hälfte leider bald geschafft haben, oder?
  2. In der Antarktis sind es teils im Sommer minus 30 Grad, von daher kommt es da derzeit wohl kaum zum Schmelzen.

Was könnt ihr machen?

  • Weiter wie Lemminge der Politik folgen?
  • Weiter konsumieren wie gehabt?

Ihr hattet die Chance … das ist seit JAHRZEHNTEN bekannt!!!
Aber Bequemlichkeit und Geldgier (Kapitalismus) hat es geschickt ignoriert.
Ihr könnt noch die Reichsten auf dem Friedhof sein.

Die Folgen haben Eure Kindeskinder an den „Backen“.

Sowie Krieg um Resourcen … Überbevölkerung … Völkerwanderung … etc.

Nur mal nebenbei, damit ist EURE DNA auch im …
Der eigentliche Grund warum jedes Lebewesen existiert … zur Weitergabe der DNA … Fortbestand der Rasse und nicht fahren, fliegen, einkaufen.
Schonmal gehört? Sinn des Lebens … allen Lebens.

Weitere Infos zum Klima: