Man wird zur Gleichgültigkeit erzogen

Die Öffentlichkeit, nein die Politik ruft nach Ehrenamt, da sie es alleine nicht schaffen kann.

Gleichzeitig erzieht sie das Volk zur Gleichgültigkeit.

Beispiel aus dem Sommer .. höchste Waldbrandgefahr:

Am Venekotensee macht eine Gruppe in einer Tannenschonung trotz Verbots des offenen Feuers einen Grill an. Dabei wird Brandbeschleuniger eingesetzt, 1,5m hohe Stichflammen. Die Gruppe ist als äusserst gewaltbereit bekannt, das Ordnungsamt, Feuerwehr und Polizei ist informiert. Die Anwohner halten Abstand. Nach ca. 45 Minuten kommen das Ordnungsamt, Polizei und Feuerwehr.
Ergebnis, es gibt ein „du du du“ und das wars.

Wieder eine andere Stelle:

Zwei Jugendliche machen ein Feuer, ein Dritter sagt ihnen, sie sollen das Feuer ausmachen. Er wird unverzüglich zusammengeschlagen. Durch die später gerufene Polizei bekommt er sie zusätzlich drüber.

Nächster Fall:

Ich melde drei „Lagerfeuer“ an einem See, informiere die Feuerwehr.
Nach 45 Minuten ruft mich die Polizei an ??!
Ich schildere den Fall und diese sagen „Feuer“ dafür sind wir nicht zuständig.
Die Feuerwehr kommt nicht, da dort Erwachsene und Jugendliche sind.

Und jetzt sagt sich der Bürger in meinen Augen zu Recht:

„Warum soll ich denn noch was melden, passiert doch eh nichts oder ich bin der Dumme“