Der Rollmops

Der Rollmops ist in Stadt und Land,
bei arm und reich, recht gut bekannt.

Verpönt war er in früheren Zeiten,
meist beu den etwas besseren Leuten,
weil man den etwas sauren Flair,
nicht sehr schätzte zum Verzehr.

Dagegen war der Arbeitsmann,
dem Rollmops immer zugetan.
Schon früh man dort der Wert erkannt,
was aus dem Meer gerollt an Land.

Für alt und jung, groß und klein,
Konnt er die letzte Rettung sein,
wenn es in harten Winterzeiten,
ein kräftig Mahl galt zu bereiten.

Doch heute sieht das anders aus,
Rollmops, ißt man jetzt in jedem Haus,
– als feiner Leute gutes Essen, –
voll und ganz und wild sersessen.

So haben wir mal nachgedacht,
womit man Dir ne Freude macht!
Da kam der Mops uns grade recht,
denn als Geschenk, scheint er nicht schlecht.
Schön verpackt im Glas und feinem Buntpapier,
überreichen wir Dir ihn heute hier.

Doch werden Dir auf langer Dauer,
die Möpse einmal grau und sauer,
so nimm sie aus dem Glas heraus,
und gib sie für was schönes aus!

 

– zurück –