Brüggen entfernt Mülleimer in Naherholungsgebieten

Mal wieder ein geschickter Schachzug unter Führung der CDU Brüggen.

Die Gemeinde Brüggen hat am Borner See und am Dahmensee die Mülleimer entfernt.

Aus Umweltschutzgründen? So wird evtl. behauptet.

Fakt ist, es kostet der Gemeinde zu viel !
(Dazu gibt es genug Äusserungen von Ratsmitgliedern … Quellen gefällig?)

Werbung für die Natur = mehr Besucher = mehr Müll = Mülleimer entfernen?

Grundsätzlich sollte jeder seinen Müll wieder mit nach Hause nehmen, doch wir kennen leider die Realität.

Die Symbiose mit der nicht freien Presse stellt alles positiv dar.

Sachlich betrachtet:

  1. Der Zeitpunkt der Entfernung war klug gewählt (zu kalt = zu wenig Besucher = weniger Müll)
  2. Corona-Bestimmungen bremsen die Besucherflut zudem an den Seen.
  3. Die Müllstoßzeiten kommen erst noch, wenn sich die ersten Wogen wieder gelegt haben.

Das haben wir aber gefickt eingeschädelt … mal wieder * (RTL-Samstag-Nacht) 😉

Da können noch so viele in den sozialen Medien drüber herziehen … auch eine neugebildete „WIR„-Partei wird da nichts machen.

Die CDU zieht ihr Ding nunmal durch in Brüggen 🙂

Ach und der Müll? Verschwindet von ganz alleine?

Nun ja, nicht so ganz … manche helfen dennoch Natur und Bauhof … sammeln und stellen bereit.

Brüggen Brüggen

P.S.: Derzeit liegt wieder nicht-entstandener-Müll vor Ort.


Leserkommentar in der RP / FB:

Die Mülleimerthematik am Borner See und anderen Natur- und Landschaftsschutzbereichen ist eine reine Geldsache !
Die Kosten für die Leerungen wurden im Rat in den Sitzungen und von Ratsmitgliedern selbst in den öffentlichen Medien angeprangert.
(Mitschriften gefällig?)
In der nicht freien Presse wird dies als Umweltschutz tituliert.
(S.o.)
Längst weiß man bis weit über die Grenzen hinaus, dass der Brüggener Umweltschutz nur dann existiert, wenn es um Meinungsbildung oder um Ökopunkte geht.
Steht dazu und spielt nicht seit Jahren Pontius Pilatus.

Aber wie lautet mein Motto, Handeln statt reden …

Also bin ich los … nach 500 m durch ein Naturschutzsgebiet in Brüggen war ein 90-l-Kübel Müll zusammen.
In der Nachbargemeinde, die sogar neue Bänke und Mülleimer aufstellt nach ca. 5 km nicht mal eine Einkaufstasche voll.

Brüggen-Niederkrüchten