Brüggen „Bring dich ein“

Brüggen „Bring dich ein“ – Nachwuchsrekrutierung für die Politik?

Die Jugend zu beteiligen, an einem Gespräch zu beteiligen, ist erstmal löblich.

Doch wie lautet die Frage: „cui bono“

Was haben wir als Ausgangslage?

  • Der Brüggener Rat ist überaltert.
  • Die Bürgerbeiteiligung an der Lokalpolitik ist gering.
  • Immer mehr Bürger äussern sich wegen der Bau- und Umweltpolitik.
  • Wahljahr steht an.

Warum rede ich mit Jugendlichen, wenn man schon auf die Erwachsenen nicht hört?

  • Gespräch mit NABU Brüggen wurde diesen Monat wegen nicht erhaltbarer Ökopunte seitens der Gemeinde in kürzester Zeit abgebrochen 😮
  • Gespräch mit den Naturschutzgebietsverwalter und Betreuern wurde seitens der Gemeinde in kürzester Zeit abgebrochen 😮
  • Es besteht kein Interesse an unterstützender Arbeit durch den Bürger in Richtung Natur, Freizeit, Erholung … eher im Gegenteil 😮
  • etc.

Eine reine Unterstellung könnte man unterschieben, klar.
Alles diffamierende Behauptungen, sicher.

 

Es ist in meinen Augen schade, den Jugendlichen Entscheidungsmöglichkeiten anzubieten und unterschwellig die Verantwortung für die Zukunft unterzuschieben, wenn sie nicht mitmachen.
Klar ist: Keiner im frontend oder backend wird sich was sagen lassen. KEINER. Zuhören ja.
Gemacht werden muss was. Sehe ich vollkommen ein.
Doch immer durch die Blume ??

Das hier riecht zu sehr nach recruiting

„Dann seid ihr eben selbst schuld

Nein, seid Ihr nicht. Nur wenn Ihr nicht kausal denkt. Nicht hinterfragt. Nur dann seid Ihr selbst schuld.

Psychologischer Ablauf des Abends … meine These:

  • Danke fürs Erscheinen, Lob
  • Einfühlsam Vertrauen gewinnen (Warum seid ihr hier, was bewegt Euch, wie können wir helfen, was können wir besser machen)
  • Eure Stimme ist genausoviel wert wie unsere („Alle sind gleich“).
  • tragt  Wünsche vor (werden bejat, aber nicht Thema des Abends).
  • recruiting-Optimierung (wie habt Ihr davon erfahren, was kann man besser machen diesbezüglich)
  • Wer möchte sich politisch einbringen (persönliches Recruitinggespräch beim BM)
  • Wer …. Namen …

Ihr braucht eine eigene Partei, nicht ein Anhängsel einer alten.
Ihr braucht Masse, Stimmen … nur so könnt Ihr contra geben, Euch durchsetzen gegen alte Dogmen.