Frauengeschichten

Selbstgeständnis

Mir werden Frauengeschichten nachgesagt, von einer die Ihren Ehemann über Jahre mit mir und anderen betrogen hat, sich des Gatten-Geldes wegen aber nicht trennte.

Ja, ich bin schwach.
Konnte einfach nicht mehr hinter den Hunden, Pferden, Ponys, Kind und Ehemann stehen und mich ständig in der Öffentlichkeit verstecken, sobald der Mann im Lande war.

Und ja, ich habe keinen Durchhaltewillen gehabt bei ihrem diagnostizierten ADHS und Borderline.

Auch bin ich ich undankbar, dass ich das Anstiften Dritter vom Stall meinen Wagen mit Hundekot einzuschmieren nicht dankend hingenommen habe.

Sollte diese Grundschullehrerin Ihren Kindern Moralvorstellungen beibringen, grüßen Sie sie von mir und sagen Sie, ich bin ein echtes Arschloch.

Auch ein Arschloch, weil ich zu meinem Wort stand und dennoch nach Trennung X zu den Pferden zu stand und mich um sie kümmerte.

Und ebenfalls ein Arschloch, da ich anschließend jemanden zum Reden suchte und mehr in ihm fand als ich je vor hatte.

Ja, ich bin der mit den Frauengeschichten, das herzlose Arschloch, das nicht nur ein Spielball sein wollte.

Ich bin so schrecklich eigennützig, ich bin böse, Schande über mein Haupt.

 

Das könnte Dich auch interessieren …