Nimm meine Hand

nimm meine HandLass uns fliehen, lass uns fliehen
vor fremden Stimmen, Gedanken, Versprechen.
Auf ihnen wird die Zukunft nicht gedien,
Gar mag die Rose brechen.

Lass uns gehn, lass uns gehn
Durch den Morgentau bis hin zur Abendröte.
Sonnenstrahlen sinken sehn,
Was unser Herzschlag uns all böte.

Lass uns treiben, lass uns treiben,
Gedanken laufen lassen.
Nicht auf festen Wegen bleiben,
Stück für Stück nach Träumen haschen.

Lass uns träumen, lass uns träumen,
Hand in Hand fliehen.