Gebrochen

So sah ich die verbitterte alte Frau auf der Bank am See sitzend.gebrochen

Man sucht vielleicht nach der Brottüte, mit deren Inhalt sie die Enten füttern würde, doch sie besaß keine mehr.

Sie war einst ein fröhliches Mädchen. Lebenslustig, voller Hoffnungen und Wünsche.

Doch Schiksalsschläge vertrieben ihr Lächeln und Trauer blieb.

Sie gab nie auf, war voller Mut, glaubte an das Gute im Menschen. Doch sie wurde immer wieder von selbigen enttäuscht.

Durch Zeit und Menschen geformt, wurde sie immer verbitterter. Hegte keine Hoffnung mehr. Nahm alles in sich auf und zog innerlich Mauern hoch.

Ihr Mut verließ sie dennoch nie. Und wie in einem Märchen geschah es … es stimmt, sie fand Hoffnung.

Vollen Mutes begann sie ihr Leben neu zu planen. Doch sie verlor auch diesmal.

Nun ist sie gebrochen.