Der Tod in Relation zur Zeit

Der Tod in Relation zur Zeit

Ich werde sterben und irgendwann meine Kinder.
In dem Moment in dem ich sterbe, existiert für mich keine Zeit mehr.
Dann gibt es keine Tage, Stunden, Minuten, Sekunden.
Nach der Realität bin ich sofort millionen Jahre tot, da die Zeit für mich mit mir stirbt.
In der Sekunde sind folglich auch meine Kinder tot und alle mir bekannten jetzt lebenden Menschen.
Ob ich jetzt sterbe oder in zehn Jahren ist demnach theoretisch relativ egal.
Das Resultat ist das gleiche.
Die DNA wurde weitergegeben und gut. Einen höheren Sinn und Zweck gibt es nicht.
Nur einen klammernden Wunsch genährt aus Angst, der wiederum als Nährboden für die meisten Religionen steht.

Kommentare sind geschlossen.