Springe zum Inhalt

Stein des Anstoßes

Eine selbstgebaute Bank 😮

Der Dahmensee war schon zu Abgrabungszeiten ein Anziehungspunkt für die Jugend.

Nach Einstellung der Abgrabungsarbeiten wurde der See später verpachtet an den hiesigen Angelverein.

Der hat wiederum als Auflage den See und das Ufer sauber zu halten.

Ein paar Leute bastelten aus Treibgut und Sturmschäden eine Bank, die mehrfach durch Vereinsmitglieder zerstört wurde.

Der Verein kappte zusätzlich einige Bäume, die wiederum von der Gruppe für den Wiederaufbau genutzt wurde.

All das eingesetzte Naturmaterial ist eingesammelt und nicht mutwillig der Natur entnommen worden.

Die Gruppe reinigt mittlerweile regelmäßig die Lichtung und das Ufer, sowie die Seitenbereiche. Zudem animiert sie die anderen Besucher ihren Müll wieder mitzunehmen und hat sogar Mülltonnen organisiert für den Abtransport.
Ufer wurden befestigt, Blumen gepflanzt, Mülltümpel entschlammt und gereinigt.

Besucher kommen und wundern sich und äußern durchgehend, dass es hier noch nie so sauber war wie in all den Jahren zuvor.
Ich gehe die anderen Uferbereiche ab und halte sie sauber, tausche die Tonnen aus, etc.

Ganz klar massiv weniger Arbeit für den Verein, sowie ein besseres Image.

Leider gibt es immer noch Neider in den Reihen, die das nicht gönnen und alles wieder zerstören wollen.

 

Wem gehört die Brieftaube?

Es kann immer mal passieren, dass man auf einem Spaziergang oder im Garten eine Brieftaube findet.

Zu erkennen an einem Ring am Bein.

Ring einer Brieftaube

Mittels dieser Nummer kann man meist den Taubenzüchter informieren.
Wo die Taube gerade Pause macht oder wo ihr sie evtl. leblos gefunden habt.

In dem oberen Beispiel war es eine niederländische Taube.
Zu erkennen an dem Kürzel "NL"
Für diese ist dann der duivensportbond zuständig.

Der Verband deutscher Brieftaubenzüchter e.V. hat auf seiner Seite eine schöne Linkübersicht der verschiedenen Dachverbände der Brieftauben der verschiedenen Länder.

Linkliste Brieftauben

Naturpark Schwalm-Nette - (Niederkrüchten/ Brüggen) September 2018

  • 18.09.2018

Venekotensee
08:15 Uhr

Hunderte Taschentücher aufgepickt ... nach dem Müll der Jugendlichen im Sommer nun der der Wanderer.

  • 17.09.2018

Großer Dahmensee (Oebler Bruch)
07:45 Uhr

Sonnenaufgang am Dahmensee

 

Alltäglichen Müll am West-, Nord-, und Ostufer eingesammelt.

Alltäglicher Müll am Dahmensee

 

  • 16.09.2018

Venekotensee
08:30 Uhr

Alles ruhig.

Auf Grund der langen Trockenheit wurden Walnüsse für die Eichhörnchen gesammelt und in "vogelsicheren" Futterstellen für Eichhörnchen platziert.

Der letzte Wurf inspiziert die Futterstelle
  • 15.09.2018

Großer Dahmensee (Oebler Bruch)
14:30 Uhr

Lichtung  sauber, Nordufer vereinzelter Müll von Spaziergängern.

Die selbstgebaute Bank am Dahmensee

 

  • 14.09.2018

Venekotensee
08:30 Uhr

So weit ruhig ... Angelverein hat zu Saisonende ein paar Mülltonnen "abgezogen".

  • 13.09.2018

Großer Dahmensee (Oebler Bruch)
18:30 Uhr

Lichtung + Nordufer soweit sauber.
Leere Tonne zur Lichtung geholt.

  • 11.09.2018

Venekotensee
07:30 Uhr

So weit ruhig.

  • 10.09.2018

Straße "Am Dahmensee" (Gemeinde Brüggen).
Knapp 150m Allee grob bis 10m in den Wald gereinigt.
Ergebnis: zwei 90-Liter-Kübel Müll.

Straße "Am Dahmensee"
2 x 90L Müll auf 150m Wegstrecke am Dahmensee
Mittlerweile beide Tonnen am Dahmensee voll

Für die nächsten 150m wären es weitere zwei Kübel gewesen.

Den Müll am Wildparkplatz "Am Dahmensee" hatte ich am 3.9. dem BM gemeldet.
Heute konnte ich den nochmal begutachten, alles Müll vom heißen Sommer.

Müll aus dem "Wald" an den Wegrand gelegt.

Damit der Bauhof nicht suchen muss.
(Info an BM am 5.9.)

  • 09.09.2018

Großer Dahmensee (Parkplatz)
12:30 Uhr

Sperrmüll kostet bei uns in der Gemeinde einen kostenlosen Telefonanruf.
Aber kognitiv suboptimierte Geister haben damit wohl Probleme.

Private Müllentsorgung am Parkplatz Dahmensee

BM wurde informiert.

An der Lichtung den Tümpel noch etwas entmüllt und Tonne zum Leeren nach vorne gezogen.

Blaue Tonne nach vorne gesetzt

Schwarzangler vor Ort, sowie regulärer.

  • 07.09.2018

Großer Dahmensee (Oebler Bruch)
20:30 Uhr

Lichtung + Nordufer soweit sauber.

Sonnenuntergang Dahmensee, Sicht vom Ostufer
  • 05.09.2018

Großer Dahmensee (Oebler Bruch)
07:30 Uhr

Illegalen Müll der Gemeinde gemeldet.

Illegaler Müll nördlich vom Dahmensee

Am Dahmensee dann ein Pärchen auf der Durchreise von Belgien nach Tschechien mit Rad und Zelt. Ruhig und sehr sauber.

Illegale Camper am Dahmensee

Derweil an die 20 Flaschen und Plastik aus dem Tümpel in den 15m entfernten Mülleimer befördert.
Zeigt die herausragenden motorischen Fähigkeiten der Besucher hier.

Schlamm- und Mülltümpel am Dahmensee

Diese drei sind auch nicht natürlichen Todes gestorben.

Reste des Luisianasumpfkrebses am Dahmensee

Auch der stummer Zeuge hilft nicht weiter.

Roter amerikanischer Sumpfkrebs in Abwehrhaltung

Das Ereignis muss beobachtet werden.

Über eine halbe Stunde kommen konsequent an dieser und anderen fixen Punkten in der Reihe konstant gleiche Bläschen hoch.

  • Fische fallen aus, da zu einheitlich konstant und ortsbezogen
  • vermoderndes organisches Material scheidet durch die konstant abgegebene große Menge über den langen Zeitraum aus.
  • Taucher auch nicht, keine Autos, ortsgebunden, zu kleine Blasen
Konstant aufsteigende Bläschen über langen Zeitraum

Ich denke ich muss mal mit einem Boot dahin und Proben nehmen ... Schwefel?
Venloer Graben? Vielleicht ist es auch bald weg.

  • 03.09.2018

Großer Dahmensee (Oebler Bruch)
09:30 Uhr

Am See nur Kleinigkeiten (Flatterband, Zigarettenschachteln, etc.).

Von der Dahmenstraße, Brücke Richtung Ziegelei Röben, auf 100 m nur groben Müll aufgepickt.
Weiterer privat entsorgter Müll der Gemeinde gemeldet.

Dahmenstraße vom Dahmensee zur Ziegelei Röben

18:30 Uhr

Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt Brüggen die letzten Schilder vom Waldbetretungsverbot am See entfernt.

Diergartscher See
19:00 Uhr

Waldbetretungsverbotsschilder und Flatterband entfernt, was nur noch an zwei Stellen intakt war.

BM informiert.

  • 02.09.2018

Venekotensee
19:30 Uhr

So weit ruhig.

Tote Brieftaube gefunden und an den Besitzer gemeldet.

  • 01.09.2013

Großer Dahmensee (Oebler Bruch)
09:30 Uhr

Am Nordufer nach Ende des Waldbetretungsverbotes erstmal die ganzen losen Flatterbänder vom Ordnungsamt eingesammelt.

Zurückgebliebene Flatterbänder am Dahmensee

 

L373 Brüggen - Swalmen
14:00 Uhr

Zwei 90l-Spieskübel voll Müll an der L373 Brüggen-Swalmen. Nur alleine im Abschnitt Wanderparkplatz Dahmensee - Holzbrücke Diergartscher Kanal, vor der Fischbude.
 

Allein vom Parkplatz Dahmensee bis zum Eingang Tor Diergartscher See ein 90l-Kübel Müll.

Hinterlassenschaften der letzten Monate und Jahre an der L373

Vom Eingang Tor Diergartscher See bis zur Holzbrücke über den Diergartschen Kanal vor der Fischverkaufsbude nochmal ein 90l-Kübel voll Müll.

2 x 90l Müll an der L373 eingsammelt

Der Müll ist teils Monate sogar Jahre alt und klar von der Straße aus dem Auto ersichtlich. Daher bin ich auch dahin, da es für die Zuständigen zu weit ab ist.

Nur die Spitze des Eisbergs 😉

Die große Zensur und Meinungsleitung kommerzieller Firmen

Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners

Im Schatten der Netzwelt - Gespräch

  • peer to peer

Dezentrale Netzwerke sind am sichersten

Amazon hat da mal eben Orwells "1984" aus den Readern geholt ... einfach so.
Die haben also Zugriff auf deinen Reader.

Beispiel ... Es kommt jemand einfach bei dir ins Haus, entwendet ein paar Dinge und lässt einen Zettel zurück "Sorry, wird haben es wieder zurückgenommen, was du gekauft hast ... war ein Versehen"

(3.Reich, DDR, sonstige Diktaturen) 🙂